Schülerporträts
zurück

Guido Bartz - Absolvent aus dem Jahr 2005

Wo bist Du beruflich vor Anker gegangen?

Nachdem ich 9 Jahre als Artdirector bei einer grossen Dating-Website gearbeitet habe, bin ich momentan als Head of User Experience (UX) bei einem großen, deutschen Webhoster tätig. Mein Aufgabenfeld ist weniger operativ, sondern mehr organisatorisch und strategisch zu planen wo die Reise aus UX-Sicht in Zukunft hinführen soll. Ich arbeite immer noch nebenberuflich für andere Kunden. Dieses empfehle ich auch jedem anderen Kreativen in einem Anstellungsverhältnis. Nichts
ist spannender als abseits vom Alltag weiter die eigenen Kreativität zu entdecken. Ich fokussiere mich hierbei hauptsächlich auf Printprojekte, welche in meinem festen Job nicht vorkommen.

Was ist Dir von deiner Ausbildung besonders in Erinnerung geblieben?

Was war prägend?

Besonders prägend ist mit der Detailgrad unserer Ausbildung in Erinnerung geblieben. Angefangen von Kohlezeichnungen bis hin zu stundenlangem Farbkarten ausmalen. Damals empfand ich es als anstrengend vieles erst analog auszuprobieren. Mein Leitspruch war immer: „das kann man auch am Rechner machen“. Doch es zeigte sich im Laufe der Jahre, dass es sinnvoll ist, erst einen analogen Plan zu haben und dann an die Umsetzung zu gehen. Das spart Zeit und am Ende auch Geld. Ideen müssen vor Projektstart gut durchdacht sein. Anderseits war ich damals sehr jung und naiv und hatte die Vorstellung gleich in das Big Business einzusteigen. Es liegt an jedem selbst den eigenen Weg zu finden, um mit dem gelernten am Ende auch Geld zu verdienen. Das in der Ausbildung vermittelte Wissen bietet hierfür eine gute Basis.

Wo siehst Du dich in 15 Jahren?

Das ist eine gute Frage. In 15 Jahren hätte ich gerne eine eigene Agentur. Lange Jahre der Anstellung prägen einen sehr. Einerseits hat man die Sicherheit des festen Einkommens, andererseits vermisst man natürlich auch ein Stück weit die Freiheit, sein eigener Chef zu sein. Im Moment habe ich eine gute Balance zwischen Festanstellung und Freiberuflichkeit gefunden.