Werde Gamedesigner

  • praktische Übungen
  • mehrwöchige Projekte
  • vielversprechende Zukunft
  • ZBrush, Maya 3D und Unity 3D Game Engine
Jetzt bewerben!
Gamedesign
zurück

Unsere Ausbildung im Bereich Gamedesign.

Spielend zum Erfolg

Die Ausbildung zum Gamedesigner vermittelt dir von theoretischen Grundlagen über praktische Übungen bis hin zu mehrwöchigen Projekten alle Arbeitsschritte bei der Entwicklung von Computerspielen. In drei spannenden Ausbildungsjahren tauchst du ein in eine Welt der Ideen und Konzepte, 2D/3D-Entwicklungen und Animationen: Der Unterricht mit Profis gibt dir das Rüstzeug für eine erfolgreiche Karriere in einer der vielversprechendsten Zukunftsbranchen. Dabei bedienst du dich Programmen wie ZBrush, Maya 3D oder Unity 3D Game Engine, wirst unterrichtet in Farblehre, Anatomie, Dramaturgie, Programmieren, Animation oder Modellbau und verbindest Kreativität und Spaß am Spiel mit fachlicher Kompetenz. Erschaffe Charaktere, Welten und deine ersten eigenen Games!

Das Handwerkszeug des Gamedesigners.

Gemeinsam mit Profis der Branche haben wir eine moderne und zukunftsorientierte Ausbildung entwickelt, die dir neben theoretischem Grundlagenwissen viel Spielraum bei Kreativität und Praxis lässt. Stürze dich mit erfahrenen Dozenten in die Bereiche Game Konzept (Entwicklung von Spielkonzepten) und Game Art (Visualisierung & Animation) und entdecke die Freude an der Realisierung eigener Ideen. An der Designschule arbeitest du eigenständig in kleineren Übungen oder zusammen mit Gleichgesinnten, um im Teamwork die anspruchsvollen Semesterabschlussprojekte zu meistern. Immer den Bedarf der Zielbranche im Blick, erhältst Du bei uns die idealen Voraussetzungen für einen erfolgreichen Berufseinstieg als Gamedesigner.

Von der Idee bis zum Goldstatus.

Als Game Designer bist du für die Erstellung sowie Realisierung von Konzepten für Computer-, Video- und Handy-Spielen verantwortlich und beteiligst dich an deren Verkauf. In der Planungsphase entwirfst du Charaktere, Landschaften sowie spannende Handlungselemente und überträgst sie mit Programmierern, 2D- und 3D-Artisten in eine virtuelle Welt.

In der Ausbildung zum Gamedesigner an der Designschule erhältst du Einblicke in alle vier maßgeblichen Bereiche der Spielentwicklung:

Game Design

Du erarbeitest Inhalt, Charaktere, Welten und entwickelst Spielgeschehen sowie Interaktionsmöglichkeiten.

2D Artist

Du überträgst das geschriebene Wort in Bilder und skizzierst die entsprechenden Charaktere, Elemente und Landschaften, die im Spiel auftauchen sollen.

3D Artist

Du verleihst den Bildern vom 2D Artisten dreidimensionale Tiefe, animierst Charaktere oder inszenierst Kamerafahrten durch eine Szene.

Programmierer

Du bringst mit deinen Programmierfähigkeiten das vorhandene Material in einer Game Engine in die spielbare Realität.

Im letzten Ausbildungsjahr spezialisierst du dich in einem dieser Bereiche und legst damit den Grundstein für deine zukünftige berufliche Tätigkeit.

Mit Games zum Traumberuf.

Einst als nicht ganz ernstzunehmender Markt für Quereinsteiger verschrien, hat sich die Spielebranche längst zu einem der weltweit größten Kreativbereiche gewandelt. Die Umsatzzahlen belegen die positive Entwicklung und haben längst die Musik- und Filmindustrie überflügelt. Kreative und gut qualifizierte Fachkräfte mit theoretischem wie praktischem Wissen sind heute wie zukünftig mehr als gefragt – die Zahl der Beschäftigten wächst und wächst. Die Ausbildung an den Designhochschulen in Schwerin und Leipzig ist der ideale Startpunkt für deinen Traumjob in der Welt der Spiele.

Jobvielfalt garantiert: Innerhalb und außerhalb der Spieleindustrie.

Die Entwicklung eines Spiels erfordert verschiedene Tätigkeiten, und entsprechend bunt sehen auch deine beruflichen Möglichkeiten aus. Ob Ideenfindung und Story-Entwicklung, das Zeichnen von Charakteren und Welten, die digitale Umsetzung in 2D/3D oder eine ganz andere Aufgabe – dein Spezialwissen und Können sind in der Branche gefragt. In Deutschland, aber auch international.

Zudem haben aufgrund der rasanten Entwicklung der digitalen Kommunikation auch branchenfremde Unternehmen einen Bedarf an Gamedesignern: Realitätsnahe 3D-Präsentationen für Immobilienfirmen, spielerische Lernsoftware in Verlagen, die Kombination von Games mit Werbung oder 3D-animierte Modelle des Menschen für die Gesundheitsindustrie – deine Einsatzgebiete sind nahezu unerschöpflich.