Ausbildung Gamedesign

Spielend zum Erfolg

Im Überblick

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Ausbildungsbeginn: 01.09.17 in Schwerin und 04.9.17 in Leipzig
Ausbildungsstandorte: Schwerin und Leipzig
Abschluss: Höhere Berufsfachschulreife in Schwerin, Berufschulreife in Leipzig, staatlich angezeigt 

 

Die Ausbildung zum Gamedesigner vermittelt dir von theoretischen Grundlagen über praktische Übungen bis hin zu mehrwöchigen Projekten alle Arbeitsschritte bei der Entwicklung von Computerspielen. In drei spannenden Ausbildungsjahren tauchst du ein in eine Welt der Ideen und Konzepte, 2D/3D-Entwicklungen und Animationen: Der Unterricht mit Profis gibt dir das Rüstzeug für eine erfolgreiche Karriere in einer der vielver­sprechendsten Zukunftsbranchen. Dabei bedienst du dich Programmen wie ZBrush, Maya 3D oder Unity 3D Game Engine, wirst unterrichtet in Farblehre, Anatomie, Dramaturgie, Programmieren, Animation oder Modellbau und verbindest Kreativität und Spaß am Spiel mit fachlicher Kompetenz. Erschaffe Charaktere, Welten und deine ersten eigenen Games!

Das Handwerkszeug des Gamedesigners

Gemeinsam mit Profis der Branche haben wir eine moderne und zukunftsorientierte Ausbildung entwickelt, die dir neben theoretischem Grundlagenwissen viel Spielraum bei Kreativität und Praxis lässt. Stürze dich mit erfahrenen Dozenten in die Bereiche Game Konzept (Entwicklung von Spielkonzepten) und Game Art (Visualisierung & Animation) und entdecke die Freude an der Realisierung eigener Ideen. An der Designschule arbeitest du eigenständig in kleineren Übungen oder zusammen mit Gleichgesinnten, um im Teamwork die anspruchsvollen Semesterabschlussprojekte zu meistern. Immer den Bedarf der Zielbranche im Blick, erhältst Du bei uns die idealen Voraussetzungen für einen erfolg­reichen Berufseinstieg als Gamedesigner.

 

Erlange die Fachhochschulreife
und verkürze dein Anschluss-Studium

Wir bieten euch die Möglichkeit durch Zusatzunterrichte neben der Designausbildung für einmalig 400,- Euro die Fachhoch­schulreife zu erlangen und somit im Anschluss ein Studium an einer Fachhochschule aufzunehmen. Der zusätzliche Abschluss der Fachhochschulreife macht sich nicht nur gut im Lebenslauf. In Kombination mit dem erfolgreichen Design-Abschluss ist er zudem die Eintrittskarte für ein Studium – etwa an der Vitruvius Hochschule.