Kommunikationsdesigner werden

  • vielseitig und abwechslungsreich
  • kreative Projekte
  • praxisintensiver Unterricht
  • Adobe Creative Suite CC
Jetzt anmelden!
Kommunikationsdesign
zurück

Die Ausbildung Kommunikationsdesign.

Zeichen setzen – Zukunft gewinnen

Nur wenige Berufe bieten die Vielseitigkeit und den Abwechslungsreichtum wie der des Kommunikationsdesigners. Marken müssen auf sich aufmerksam machen, Menschen in ihren Bedürfnissen angesprochen werden, und Unternehmen müssen ihre Identität nach außen und innen sichtbar und erlebbar machen. Hier sind das Talent, die Kreativität und das konzeptionell-wirtschaftliche Denken des Kommunikationsdesigners gefragt. Dieser Beruf ist vielseitig, modern und hat eine enorme gesellschaftliche Bedeutung.

Die Sprache der Welt: Das Berufsbild.

Wie spricht die Welt? Sie spricht, digital, optisch, grafisch, akustisch und wirtschaftlich. Die Ausbildung Kommunikationsdesign legt den Grundstein für deine berufliche Zukunft in einer Welt, die vernetzt miteinander kommuniziert und in deren Wertschöpfungsprozessen die Vermittlung von medialen Zeichen und Inhalten eine immens große Rolle spielt. Bei der Ausbildung Kommunikationsdesign verbinden sich dein Interesse an gesellschaftlichen wie medial-technischen Themen mit deinem künstlerischen Talent, handwerklichen Geschick und deinen kreativen Ambitionen. Kommunikationsdesigner geben Botschaften Form. Sie verhelfen Anderen, sich visuell auszudrücken. Sie gestalten so Plakate für Veranstalter, Bücher für Autoren, sie entwickeln Erscheinungsbilder für Unternehmen und Organisationen – von kleinen Kinos bis zu großen Konzernen.

Ob als Grafikdesigner in einer Werbeagentur, Mediengestalter in einer Druckerei, Illustrator in einem Verlag, Webdesigner in einem Designbüro, Konzepter in einem Kreativbüro – der Beruf des Kommunikationsdesigners ist facettenreich. Talent, Kreativität, konzeptionelles Denken sowie das Interesse an gesellschaftlichen wie medial-technischen Entwicklungen – nur wenige Berufe verbinden kreativen Freiraum, erfolgsorientiert-konzeptionelles Arbeiten und gesellschaftliche Bedeutung so eng miteinander, wie der des Kommunikationsdesigners.

In Zeiten stetig neuer Technologien, wachsender Kundenerwartungen und teilweise bereits medialer Überreizung haben sich die Anforderungen ebenso erhöht, wie sich das Berufsbild des Kommunikationsdesigners gewandelt und an Bedeutung gewonnen hat. Ein Berufsbild, das die gesamte Gesellschaft durchzieht. Denn kommuniziert – und vor allem visuell kommuniziert – wird heute überall. Mit steigender Tendenz und immer neuen Herausforderungen.

Alltagsnah und praxisintensiv: Die Ausbildung.

Die Ausbildung zum Kommunikationsdesigner erfolgt über drei Jahre und bietet im Vergleich zu einem Hochschulstudium eine größere Nähe zum Tagesgeschäft und zur Praxis. Individuelle Betreuung und kleine Klassen ermöglichen eine hohe Konzentration auf die Lerninhalte und kürzere Wege zu produktiven Ergebnissen. In einer kreativen und engagierten Atmosphäre werden alle Kenntnisse des Handwerks von Dozenten vermittelt, die selbst aktiv in der Praxis des Berufes stehen. Wir vermitteln dir Wissen in der Kunst- und Designgeschichte, der Farbenlehre und Typografie und zeigen dir die Arbeit mit modernen Grafikprogrammen und technischen Anwendungen zur Erstellung von Druckvorstufen. Die Praxis der Ausbildung durchläuft alle Phasen von realen und alltagsnahen Problemstellungen im Kommunikationsdesign. Hier vertiefen wir deine Kenntnisse in Bereichen wie Corporate-Design, Plakatdesign, Infografik, Screendesign und der Erarbeitung von Werbekampagnen. Dies beinhaltet auch die Teilnahme an Gestaltungswettbewerben und Agenturprojekten.
Wir vermitteln alle Arbeitsabläufe von der ersten Idee bis zur Aufbereitung einer perfekten Präsentation so alltagsnah, dass du als Auszubildender nach deinem Abschluss einen reibungslosen Anschluss an den Berufsalltag finden wirst.

Hoch gefragt, sehr gesucht – Chancen nach der Ausbildung.

Unsere Absolventen kommen praxisfit und gut orientiert in den Berufsalltag. Dementsprechend gefragt ist der Beruf bei Werbeagenturen, Verlagen, Printpublikationen, Designagenturen, PR-Agenturen, Druckereien, Multmedia- und Onlineagenturen sowie in der Werbemittelbranche. Die Ausbildung ist stärker am Arbeitsmarkt orientiert als ein Studium und daher ergeben sich schnellere Anschlüsse und Einsatzmöglichkeiten. Agenturen und Unternehmen suchen heute händeringend nach Kreativen, die ebenso strategisch denken und praktisch umsetzen können. Im Normalfall bietet sich der Einstieg als Juniorartdirektor an, und bei entsprechend vorhandener Leidenschaft für den Beruf, Geschick und guten Ideen bieten sich jederzeit gute Aufstiegschancen.