Modedesign

Menschen, Stoffe, Trends

Im Überblick

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Ausbildungsbeginn: 01.09.17 in Schwerin und 04.9.17 in Leipzig
Ausbildungsstandorte: Schwerin und Leipzig
Abschluss: Höhere Berufsfachschulreife, staatlich anerkannt
Zusatz: 2 in 1 – Mache parallel zu Deiner Ausbildung den IHK geprüften Maßschneider! 


Der Ausbildungsberuf Modedesign vermittelt dir Fertigkeiten für den Entwurf und die Herstellung von Bekleidung und anderen Textilprodukten. Im Gegensatz zu einem Hochschulstudium ist bei der Ausbildung die Praxis- und Alltagsnähe der Lerninhalte sofort gegeben. Als Modedesigner folgst du der Mode, entwickelst sie weiter, erfindest sie neu und bringst mit deiner Kreativität Trends und Styles auf die Laufstege. Als Modedesigner beeinflusst du mit deinen Ideen den Bekleidungsstil, aber greifst auch gesellschaftliche Phänomene und Strömungen auf und setzt sie um.

Handwerkliches Können, theoretische Reflexion und natürlich Materialkenntnis gehen in diesem Beruf eine enge Verbindung ein und öffnen ein weites Feld für die berufliche Zukunft.

Studieninhalte:

Dicht an der Zeit, nah an der Praxis

Die Ausbildung dauert drei Jahre und legt von Anfang an Wert auf Alltagsnähe und die enge Verzahnung der Bereiche Zeichnung, Gestaltung, Schnitt und Fertigung. Kleine Klassen gewährleisten große Nähe zu den Dozenten, fördern die Konzentration und eine gute Vermittlung der Lerninhalte – vom freien und figürlichen Zeichnen über die Fotografie bis zum Umgang mit Designprogrammen wie Photoshop, INdesign und Illustrator. In der Grundlagenausbildung liegt der Fokus auf dem Erlernen von Gestaltungsprinzipien sowie der Basistechnologien des Schnitt- und Fertigungshandwerks. Hier trainierst du jeweils für ein Jahr manuelle und rechnergestützte Techniken. Die Elemente der Fertigung vermitteln wir dir durchgehend über zwei Jahre. Auch fachübergreifende Projekte mit Kommunikationsdesignern sind vorgesehen. Wir vermitteln dir Lerninhalte zu Marketing, für Präsentationstechniken, für dein Zeit- und Projektmanagement sowie Tools zur Projektierung von Modeschauen. Gegen Ende folgt die Vorbereitung der Abschlussarbeit sowie die Erarbeitung einer Komplexarbeit zur Verinnerlichung von theoretischen Herangehensweisen.

Erlange die Fachhochschulreife
und verkürze dein Anschluss-Studium

Wir bieten euch die Möglichkeit durch Zusatzunterrichte neben der Designausbildung für einmalig 400,- Euro die Fachhochschulreife zu erlangen und somit im Anschluss ein Studium an einer Fachhochschule aufzunehmen. Der zusätzliche Abschluss der Fachhochschulreife macht sich nicht nur gut im Lebenslauf. In Kombination mit dem erfolgreichen Design-Abschluss ist er zudem die Eintrittskarte für ein Studium – etwa an der Vitruvius Hochschule.