Berufsbild

Von der Idee zur fertigen Kollektion

Modedesigner entwerfen Kleidung für Frauen, Männer und Kinder. Sie können auch spezialisiert in Bereichen arbeiten, die sich mit nachhaltiger Mode oder Funktions-, Sport oder Arbeitskleidung befassen. Modedesigner entdecken und entwicklen Trends und lassen sie mit einer Zeichnung auf dem Papier oder in der Designsoftware Wirklichkeit werden. Aus dem Entwurf wird ein Schnitt, aus dem Schnitt wird ein Muster, aus dem Muster wird ein Prototyp – und am Ende Kleidungsstücke für neue Kollektionen. Die Kollektionen werfen immer einen Blick in die Zukunft, sind mutig, eigensinnig und stilsicher.

Modedesigner überprüfen auch die Fertigungsgruppen in den Fremdbetrieben. Sie kontrollieren die Verarbeitung und Qualität der Stoffe und achten darauf, dass vorgegebene Schnitte verwendet wurden. Modedesigner brauchen ein Gespür für Menschen, Stile, Farben und Materialien, und besitzen ein offenes Auge und einen offenen Geist, um Inspirationen und Trends zu erkennen, aufzugreifen und umzusetzen.